Bruichladdich 2008 Bere Barley NEU schwarze Hülse

Bruichladdich 2008 Bere Barley NEU schwarze Hülse

Artikel-Nr.: 1WI01999
SFr. 89.00
inkl. MWST
Merken

Beschreibung

Die Gemeine Gerste (Bere) ist die älteste Getreidesorte, die in Großbritannien angebaut wird, und ihre zeitlich weit entfernten Ursprünge sind unklar. Eine Theorie besagt, dass sie im 8. Jahrhundert von nordischen Eindringlingen auf die Hebriden gebracht wurde. Jedoch weisen Ausgrabungen an neolithischen Stätten darauf hin, dass dieses Datum in die Vorgeschichte, 5000 Jahre, zurückversetzt werden könnte. Aus einer romantischen Sichtweise betrachtet, kann man der Bere-Gerste sehr wohl Eigenschaften der Wikinger zuschreiben – es ist ein zähes und widerstandsfähiges Korn, das an schlechte Bodenverhältnisse und eine kurze Vegetationsperiode angepasst ist, d. h. an die sommerliche Sonne der weiter nördlich gelegenen Breitengrade.
Bere-Gerste bringt eine geringe Anzahl harter Körner hervor, und das dichte Mahlgut sorgte dafür, dass das Arbeitsgeräte aus der viktorianischen Zeit beinahe kaputtgingen, als sie die Gerste erstmals zu mahlen versuchten. Aber die Ergebnisse sprechen für sich. Brennmeister Adam Hannett sagt: „Die Nase des Whiskys erinnert in Bezug auf das Geschmacksprofil an normale schottische Gerste, aber die Gemeine Gerste hebt die fruchtigen und salzigen Noten hervor. Sie scheint vollmundiger und ausgeprägter zu sein.” Der Anbau von Bere-Gerste auf Islay ist stets eine riesige Herausforderung.
Trotz aller Versuche kann man sie nur fünfmal ernten – was dazu führt, dass dieser Whisky aus Bere-Gerste von der Insel Islay sehr selten ist!

Geruch: grüne Früchte – Stachelbeere, Apfel und Birne
Geschmack: Honig-weiche Textur mit reichhaltiger, malziger Süsse und grosser Tiefe
Abgang: feine Trockenheit mit einer Eichennote, Duft von der Blüte der Heckenkirsche (Honeysuckle)

Inhalt: 70.0 cl
Alkoholgehalt: 50.0 % Vol.

Optionen